Meine iranische Reise

Ein Buch, das alle Klischées über den Iran bestätigt und zugleich widerlegt. Ein Buch, das einem immer wieder klar macht, dass Menschen Menschen sind, ob im Iran oder anderswo. Ein Buch, das einem Respekt abnötigt vor der Autorin und ihrem Reisebegleiter, die sich monatelang mutig der Fremde ausgesetzt haben und immer versucht haben, neutrale Beobachter zu bleiben. Sehr menschlich, sehr lesenswert, sehr lehrreich.

Handlungsorte

»Reisen ist die harmlosere Form der Utopie.«
Wolfgang Büscher

Buchdetails

Handlungsorte
Isfahan, Teheran, Täbris, Rasht, Gorgan, Mashhad, Qom, Ţabas, Yazd, Kerman, Bam, Shīrāz, Bandar Abbas
Buchdaten
Titel: Meine iranische Reise
Kategorie: Reisebericht von 2000
LeserIn: modmadl
Eingabe: 10.03.2008


Dieses Buch wurde 948 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste