Der Herbst des Patriarchen

Der Roman beginnt mit dem Tod des uralten Patriarchen, Herrscher eines namenlosen karibischen Staats und beschreibt rückblickend seine Lebensstationen. Er handelt vom Aufstieg und Fall eines Diktators und von der Einsamkeit der Macht. Wortgewaltig wird die Geschichte südämerikanischer Diktaturen vermittelt.

Handlungsorte

»Die längsten Reisen fangen an,
wenn es auf den Straßen dunkel wird.«

Jörg Fauser

Buchdetails

Handlungsorte
Südamerika (allg.)
Buchdaten
Titel: Der Herbst des Patriarchen
Kategorie: Roman / Erzählung von 1996
LeserIn: Aliena
Eingabe: 15.04.2008


Dieses Buch wurde 896 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste