In der Mitte der Nacht

Im viktorianischen London, 1854: Edward Glyver ist als Sohn einer liebevollen Frau in Dorset aufgewachsen. Nach ihrem Tod findet er Papiere, die ihn an seiner Identität zweifeln lassen. Er forscht nach und findet immer mehr Hinweise, die seine vagen Vermutungen bestätigen. Doch nicht jedem gefällt, was Edward herausfindet. Von der Liebe betrogen und für immer um sein Erbe gebracht, schwört Edward Rache.

Handlungsorte

»Landschaft wird erst schön, wenn
Dichter sie beschreiben.«

Marcel Reich-Ranicki

Buchdetails

Handlungsorte
London, Dorset, Northamptonshire
Buchdaten
Titel: In der Mitte der Nacht
AutorIn: Cox, Michael
Kategorie: Roman / Erzählung von 2006
LeserIn: Ophelia1
Eingabe: 14.05.2008


Dieses Buch wurde 642 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste