Orlando

In chronologischer Reihenfolge stellt Orlando anhand der Biografie die englische Kultur-, Sozial- und Literaturgeschichte dar. Das präsentierte Ideal der Androgynität der Hauptfigur ist zugleich das Ideal der Autorin Woolf: Losgelöst von einem geschlechtlichen Korsett, bildet es die Voraussetzung für literarische und künstlerische Kreativität. Im Werk finden sich deutliche Parallelen zur Familiengeschichte der Sackvilles; so ist das Stammschloss Knole Vorbild für den Familiensitz Orlandos und auch das Wappentier, der Leopard, ist übernommen. aus: das buch der 1000 bücher (harenberg verlag)

Handlungsorte

»Heimat entdeckt man erst in der Fremde.«
Siegfried Lenz

Buchdetails

Handlungsorte
London, Sevenoaks, Istanbul (Konstantinopel, Byzanz)
Buchdaten
Titel: Orlando
Kategorie: Roman / Erzählung von 1928
Eingabe: 30.12.2008


Dieses Buch wurde 657 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste