Helga Friederike Karoline

Die Romanbiographie (1915 - 1939) spielt vor einem im Stadtarchiv Hagen recherierten historischen Hintergrund, überwiegend im Stadtteil Eckesey: Aufschwung einer Süß-warenfabrik (Villosa), Nationalsozialismus in Hagen vom Boykott der jüdischen Geschäfte im April 1933 bis zur Kristallnacht und dem Schicksal mehrerer Emigranten; Erwähnung finden auch die Freimaurerloge, Hagener Schulen ... Der "Luisenhof" bei Bärwalde in der Neumark war eine Landfrauenschule des Reifensteiner Verbands, an der Mädchen ab 18 auf das Leben auf einem Bauernhof/Gut vorbereitet wurden; ein Kapitel des Buches spielt dort.

Handlungsorte

»Man vertraut einer Landschaft wie einem Freund.«
Thomas Hettche

Buchdetails

Handlungsorte
Hagen, Bärwalde
Buchdaten
Titel: Helga Friederike Karoline
Kategorie: Roman / Erzählung von 2006
Eingabe: 12.01.2009


Dieses Buch wurde 657 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste