Das Haus an der Moschee

Ein altes Haus in Senejan. Seit 800 Jahren wohnt hier die Familie des Teppichhändlers Agha Djan. Das Leben verläuft ruhig und harmonisch bis die Aufstände gegen das korrupte Regime des Shahs und deren Unruhe auch Senejan erreichen. Ein Stück iranischer Geschichte schillernd erzählt von einem bedeutenden iranischen Exil-Autor.

Handlungsorte

»Bücher sind fliegende Teppiche
ins Reich der Phantasie.«

James Daniel

Buchdetails

Handlungsorte
Teheran, Qom, Senejan
Buchdaten
Titel: Das Haus an der Moschee
Kategorie: Roman / Erzählung von 2005
LeserIn: Aliena
Eingabe: 09.03.2009


Dieses Buch wurde 637 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste