Wo das Meer den Himmel umarmt

Sarah Talbot verbrachte ihre Kindheit auf der (fiktiven) kleinen Insel Elk Island im Osten des Bundesstaates Maine. Der Tod ihrer Mutter erschütterte jedoch die Idylle ihrer Kindheit, Sarah und ihr Vater entfremdeten sich zunehmend. Nicht in der Lage, mit der Bitterkeit und Trauer ihres Vaters umgehen zu können, verließ Sarah mit ihrem kleinen Sohn die Insel, um sich auf dem Festland eine neue Existenz aufzubauen. Vierzehn Jahre später lebt Sarah in der (fiktiven) Stadt Fort Cromwell in Maine. Entgegen jeder Wahrscheinlichkeit hat sie die Krankheit besiegt, die ihr Leben bedrohte. Nun kehrt sie zurück auf die Insel, um die unerwartete zweite Chance zu nutzen. Und in Will Burke, dem Charterpiloten, der sie auf die Insel fliegt, findet sie eine verwandte Seele.

Handlungsorte

»Landschaft wird erst schön, wenn
Dichter sie beschreiben.«

Marcel Reich-Ranicki

Buchdetails

Handlungsorte
New York (State), Maine (State)
Buchdaten
Titel: Wo das Meer den Himmel umarmt
AutorIn: Rice, Luanne
Kategorie: Roman / Erzählung von 1999
LeserIn: Ophelia1
Eingabe: 29.08.2010


Dieses Buch wurde 1036 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste