Das Lesebühnen-eBook

Auf den Lesebühnen geht es modern, pfiffig, \"Event\"-mäßig zu, diese Geschichten leben zum Teil von der schauspielerischen Leistung der Autoren; oft sind diese Kurzgeschichten skurril oder kabarettistisch, nachdenklich oder traurig, lehrreich oder lustig; meist unterhaltsam und enden nicht selten mit einem herzhaften Lacher oder einem Aha-Erlebnis. Schließlich sind diese Vorlese-Geschichten in aller Regel ja auch extra für ein Live-Publikum, für die Bühne geschrieben worden und erzielen dadurch durchwegs eine andere Wirkung als normale\" Literatur. Der Berliner Marc-Uwe Kling ist einer der bekanntesten Vertreter dieses noch jungen Genres; seine Känguru-Geschichten sind wahre Meilensteine und gleich die erste Kurzgeschichte stammt aus seiner Feder. Doch auch die Kurzgeschichten von "Ahne", Volker Strübing, Julius Fischer, Kirsten Fuchs, Uli Hannemann, Micha Ebeling und allen anderen begeistern durchwegs, ob ihrer Kreativität, unbekümmerten Sprache, pfiffigen Wortspielereien und ihrer interessanten Wendungen. Nicht alle Geschichten dieser Anthologie erreichen ein gleich hohes Niveau, doch in diesem Lesebühnen-eBook fällt keine so richtig ab. Wer nicht oder nur selten die Möglichkeit hat, diese Autoren live zu erleben, ist mit der gelungenen, interessanten Mischung des Lesebühnen-eBooks von Voland & Quist bestens versorgt. Diese moderne, spritzige Form der Literatur hat allemal das Zeug dazu, die "Generation IMM" (Irgendwas mit Medien) wieder zum Lesen zu verführen!

Handlungsorte

»Reisen ist die harmlosere Form der Utopie.«
Wolfgang Büscher

Buchdetails

Handlungsorte
Berlin, München, Köln, Hamburg, Düsseldorf
Buchdaten
Titel: Das Lesebühnen-eBook
Kategorie: Roman / Erzählung von 2012
Eingabe: 12.03.2013


Dieses Buch wurde 888 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste