Der Überdruss

in genial-fulminanter weise beschreibt mo yan die vergangenen 50 jahre der geschichte der vr china anhand eines wiedergeburtszirkels. während maos landreform wird der grossgrundbesitzer ximen nao von landarbeitern gelyncht. im zirkel seiner wiedergeburten als esel, stier, schwein, hund und affe erlebt er die verwerfungen, widersprüchlichkeiten, grausamkeiten der geschichte. grandios auch in seiner an den magischen realismus erinnernde sprachliche gestaltung.

Handlungsorte

»Lesen heißt, wandern gehen in ferne Welten.«
Jean Paul

Buchdetails

Handlungsorte
China (allg.)
Buchdaten
Titel: Der Überdruss
AutorIn: Yan, Mo
Kategorie: Roman / Erzählung von 2012
Eingabe: 15.04.2013


Dieses Buch wurde 571 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste