Springprozession

Anlässlich eines Klassentreffens kehrt der Protagonist Peter, ein desillusionierter Mittdreißiger, an den Ort seiner Schulzeit zurück. Kevelaer, der katholische Wallfahrtsort am Niederrhein war ihm stets verhasst und er ist nicht wirklich begeistert von der Gesellschaft seiner alten Kameraden. Mit seinem einzigen Freund von damals, Markus, fährt er nach dem Treffen Richtung Heimat und die Fahrt entlang der B9 wird zu einer Art Bestandsaufnahme mit Fragen nach dem "richtigen" Leben. Ein heiter-melancholisches Roadmovie durch den flachen Landstrich, "wo die düsteren Brüter hausen."

Handlungsorte

»Bücher sind fliegende Teppiche
ins Reich der Phantasie.«

James Daniel

Buchdetails

Handlungsorte
Kevelaer, Niederrhein (allg.), Köln
Buchdaten
Titel: Springprozession
Kategorie: Roman / Erzählung von 2011
LeserIn: Corso
Eingabe: 05.06.2013


Dieses Buch wurde 971 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste