Wie wir verschwinden

Wie wir verschwinden, Mirko Bonnés für den Deutschen Buchpreis nominierter Roman, erzählt eine große Geschichte der Erinnerung: Raymond, Witwer mit zwei so lebhaften wie eigensinnigen Töchtern, erhält nach Jahrzehnten des Schweigens einen Brief seines todkranken Jugendfreundes Maurice, der ihn in die gemeinsam erlebte Vergangenheit zurückversetzt: nach Villeblevin, wo 1960 Albert Camus bei einem Autounfall ums Leben kam. Ein französisches Dorf und ein historisches Ereignis werden für zwei Jugendfreunde zum symbolischen Angelpunkt, um die fünfzig zurückliegenden Jahre Revue passieren zu lassen und ihre Schicksalhaftigkeit anzuerkennen. Erinnerung an die eigene Jugend und das Sterben eines Idols verbinden sich zu einer ergreifenden Erzählung. Wie wir verschwinden ist ein großes Buch der Erinnerung, ein Roman unseres Lebens wie des Sterbens einer Ikone des letzten Jahrhunderts: Albert Camus.

Handlungsorte

»Lesen heißt, wandern gehen in ferne Welten.«
Jean Paul

Buchdetails

Handlungsorte
Villeblevin
Buchdaten
Titel: Wie wir verschwinden
AutorIn: Bonné, Mirko
Kategorie: Roman / Erzählung von 2009
Eingabe: 18.02.2014


Dieses Buch wurde 702 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste