Die Frau auf der Treppe

Inspiriert von dem Gemälde "Ema" (Akt auf einer Treppe) von Gerhard Richter erzählt Schlink die Geschichte von einem verschwundenen Gemälde, das wieder auftaucht und von drei Männern, die in dieser Frau verliebt waren. Alles ziemlich vorhersehbar, unspektakulär, nicht das was man von Schlink erwartet.

Handlungsorte

»Landschaft wird erst schön, wenn
Dichter sie beschreiben.«

Marcel Reich-Ranicki

Buchdetails

Handlungsorte
Frankfurt am Main, Sydney
Buchdaten
Titel: Die Frau auf der Treppe
Kategorie: Roman / Erzählung von 2014
LeserIn: Aliena
Eingabe: 13.10.2014


Dieses Buch wurde 637 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste