Schilten

"Schilten" ist ein ausufernder Briefmonolog, in dem der Dorfschullehrer Peter Stirner nach jahrelangem Fernbleiben des Schulinspektors selbst den fälligen Schulbericht schreibt. Der Bericht ist geprägt von der Atmosphäre des an die Schule grenzenden Friedhofs, der den Schulbetrieb zum Beispiel durch Totenfeiern in der Turnhalle massiv beeinträchtigt... Das Schulhaus im aargauischen Schiltwald (in der Gemeinde Schmidrued) diente als Vorlage zum Roman.

Handlungsorte

»Landschaft wird erst schön, wenn
Dichter sie beschreiben.«

Marcel Reich-Ranicki

Buchdetails

Handlungsorte
Aargau
Buchdaten
Titel: Schilten
Untertitel: Schulbericht zuhanden der Inspektorenkonferenz
Kategorie: Roman / Erzählung von 1976
LeserIn: Faun
Eingabe: 24.01.2015


Dieses Buch wurde 495 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste