Hastenbeck

Erzählt wird die Geschichte vom invaliden „Schweizerhauptmann Balthasar Uttenberger“ und von der greisen „Wackerhahnschen“. Nach der Schlacht bei Hastenbeck wird Uttenberger im Kriegssommer 1757 vom Fieber befallen und sterbenskrank im Haus des Boffzener Pastors Gottlieb Holtnicker zurückgelassen. Er überlebt und rettet zusammen mit der Witwe Wackerhahn das Leben des Deserteurs Pold Wille und machen damit den Weg frei für ein Happyend...

Handlungsorte

»Der beste Film ist immer noch der,
der im Kopf des Lesers abläuft.«

Carlos Ruiz Zafón

Buchdetails

Handlungsorte
Hastenbeck, Boffzen, Blankenburg
Buchdaten
Titel: Hastenbeck
Kategorie: Roman / Erzählung von 1898
LeserIn: Faun
Eingabe: 22.03.2015


Dieses Buch wurde 801 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste