Leeres Viertel

Ein junger deutscher Forscher reist Ende des 20. Jahrhunderts in den Jemen. Er will eine Arbeit über das Spielen im Jemen schreiben - was recht trockene Wissenschaft zu sein scheint (und in einem Anhang tatsächlich sehr detailliert dokumentiert ist),gerät zu einem unkalkulierbaren Abenteuer, da die Gastfreundschaft des Araber-Stammes keine Grenzen zu kennen scheint, sprich: Er ist de facto entführt worden...

Handlungsorte

»Man vertraut einer Landschaft wie einem Freund.«
Thomas Hettche

Buchdetails

Handlungsorte
Rub al-Khali, Jemen (allg.)
Buchdaten
Titel: Leeres Viertel
AutorIn: Roes, Michael
Kategorie: Roman / Erzählung von 1996
Eingabe: 02.02.2006


Dieses Buch wurde 912 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste