Roßhalde

Was die Ehe des Malers Johann und seiner Frau, der Pianistin Adele Veraguth, noch zusammenhält, ist die Liebe zu ihrem jüngsten Sohn Pierre, sonst leben die beiden getrennt, innerlich wie räumlich, der Maler in seinem Atelier, Adele im Wohngebäude der Roßhalde. Ihre Gemeinsamkeiten sind erschöpft, und die Einsamkeit hat sie verhärtet und wortkarg gemacht. Der plötzlichen Erkrankung des geliebten Sohnes stehen die Eheleute fassungslos gegenüber... Das Herrenhaus Roßhalde ist beschrieben nach dem Modell von Haus Belair in Schaffhausen, heute allgemein zugänglich als Jugendherberge.

Handlungsorte

»Landschaft wird erst schön, wenn
Dichter sie beschreiben.«

Marcel Reich-Ranicki

Buchdetails

Handlungsorte
Schaffhausen
Buchdaten
Titel: Roßhalde
Kategorie: Roman / Erzählung von 1914
LeserIn: Faun
Eingabe: 22.06.2015


Dieses Buch wurde 794 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste