Die gestohlene Erinnerung

Sofern die eigenen Großeltern noch leben, sollte man nicht zögern, sie zur persönlichen Familiengeschichte zu befragen. Die Autorin und Ö1-Redakteurin Ulrike Schmitzer hat genau das getan und mit dem autobiografisch gefärbten Roman „Die gestohlene Erinnerung“ ein beeindruckendes Stück Literatur geschaffen.

Handlungsorte

»Lesen heißt, wandern gehen in ferne Welten.«
Jean Paul

Buchdetails

Handlungsorte
Jama Vojvodina, Ukraine (allg.), Salzburg
Buchdaten
Titel: Die gestohlene Erinnerung
Kategorie: Roman / Erzählung von 2015
Eingabe: 08.10.2015


Dieses Buch wurde 737 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste