Wie Hunde sterben

Ayalas Diktatorenroman ist ein Meisterwerk vielstimmiger Erzählkunst und in seiner Heimat längst ein Klassiker. Was der Jahrhundertzeuge im Lateinamerika der fünfziger Jahre verortet, darf mit Fug und recht Weltgeltung beanspruchen. Wie stets hat auch hier das Volk das Nachsehen, wenn sich seine einstigen Anwälte zu Gewaltherrschern aufschwingen.

Handlungsorte

»Der beste Film ist immer noch der,
der im Kopf des Lesers abläuft.«

Carlos Ruiz Zafón

Buchdetails

Handlungsorte
Südamerika (allg.)
Buchdaten
Titel: Wie Hunde sterben
Kategorie: Roman / Erzählung von 1958
LeserIn: Faun
Eingabe: 10.02.2016


Dieses Buch wurde 915 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste