Der große Glander

Der große Glander - ein gefeierter Künstler aus dem Allgäu und Begründer der "Eat-Art"-Bewegung - verschwindet in New York spurlos. Die Kunstwelt ist ratlos. Der Kunstkritiker Gerd Mönninghaus meint, ihn Jahre später in einem Restaurant zu sehen und beginnt zu recherchieren. Eine Liebeserklärung an das Kochen.

Handlungsorte

»Landschaft wird erst schön, wenn
Dichter sie beschreiben.«

Marcel Reich-Ranicki

Buchdetails

Handlungsorte
Allgäu (allg.), Hamburg, New York, St. Moritz,
Buchdaten
Titel: Der große Glander
AutorIn: Paul, Stevan
Kategorie: Roman / Erzählung von 2016
LeserIn: Nommel, Jens
Eingabe: 28.09.2016


Dieses Buch wurde 747 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste