Der Ritter, den es nicht gab

Der Ritter Agilulf ist der beste Ritter im Heer Karls des Großen: perfekt, humorlos und pedantisch. Er hat nur einen Makel, es gibt ihn nicht. Und so kann er bei einer Parade vor dem Kaiser auch sein Gesicht nicht zeigen: "Weil es mich nicht gibt, Majestät!" Calvinos turbulente Abenteuergeschichte ist auch eine Parodie auf die mittelalterliche Ritterwelt und in mehr als einer Hinsicht absolut phantastisch und unterhaltsam.

Handlungsorte

»Landschaft wird erst schön, wenn
Dichter sie beschreiben.«

Marcel Reich-Ranicki

Buchdetails

Handlungsorte
Paris, Marokko (allg.), Schottland (allg.), Bretagne (allg.)
Buchdaten
Titel: Der Ritter, den es nicht gab
LeserIn: Faun
Eingabe: 11.06.2017


Dieses Buch wurde 404 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste