Acht Berge

Bruno und Pietro lernen sich als Kinder in einem kleinen Bergdorf kennen und durchstreifen zusammen die Berge. Obwohl sie komplett verschieden sind, entwickelt sich eine lebenslange Freundschaft basierend auf Liebe zu der Natur und den Bergen. Bruno kommt als Almbauer nie aus dem Tal heraus, Pietro jedoch verbringt viel Zeit in Nepal. Das Porträt einer Männerfreundschaft, die verbunden sind durch gemeinsames Tun und Erleben. Ein ruhiges und stilles Buch und eine wunderbare Hommage an die Berge.

Handlungsorte

»Reisen ist die harmlosere Form der Utopie.«
Wolfgang Büscher

Buchdetails

Handlungsorte
Mailand, Turin, Aosta, Monte Rosa, Nepal (allg.)
Buchdaten
Titel: Acht Berge
Kategorie: Roman / Erzählung von 2017
LeserIn: Aliena
Eingabe: 02.02.2018


Dieses Buch wurde 394 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste