Früchte des Kriegs

Zwei Ich-Erzähler - Klaus Janotta und Rudolf Wadusseck - gehen durch Zeiten und Ereignisse. Ort der Geschehnisse ist das geteilte Berlin. Der zeitliche Rahmen erstreckt sich von der Mitte der 1940er Jahre bis ins Neue Jahrtausend. Ironisch eingefärbt spiegelt sich in den Begegnungen, Anschauungen und Lebenswegen der beiden die Vertracktheit einer Epoche wider.

Handlungsorte

»Die längsten Reisen fangen an,
wenn es auf den Straßen dunkel wird.«

Jörg Fauser

Buchdetails

Handlungsorte
Berlin
Buchdaten
Titel: Früchte des Kriegs
Kategorie: Roman / Erzählung von 2019
LeserIn: Ramona Lauten
Eingabe: 21.08.2019


Dieses Buch wurde 563 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste