Gesang der Fledermäuse

Im Sommer kommen wohlhabende Städter zu dem abgelegenen Hochplateau an der polnisch-tschechischen Grenze. Im Winter fliehen die fast alle Einwohner den windumtosten Ort und Janina Duszejko, eine ältere Dame, kümmert sich um die Ferienhäuser, wenn sie sich nicht gerade ihren Hobbies nachgeht, der Astrologie und der Übersetzung der Gedichte von William Blake. Man hält sie für verschroben, wenn nicht gar für verrückt, auch weil sie meist die Gesellschaft von Tieren der von Menschen vorzieht. Dann gibt es einen Toten: Janinas Nachbar Bigfoot ist grausam an einem spitzen Rehknochen erstickt. Und es bleibt nicht bei einer Leiche. Die Polizei gibt sich kaum Mühe bei ihren Ermittlungen, so dass Janina auf eigene Faust ermittelt… Kriminalfall, philosophischer Essay, Fabel, literarisches Spiel – auf ebenso komische wie ergreifende Weise zeigt Olga Tokarczuk, wie sehr es unserer Gesellschaft an Respekt mangelt, ob der Natur und den Tieren gegenüber oder jenen Mens chen, die am Rand der Gesellschaft stehen. Im Original lautet der Titel des Romans „Lenke deinen Wagen über die Gebeine der Toten“ („Drive your Plow over the Bones of the Dead“), ein Zitat aus William Blakes „Proverbs of Hell“.

Handlungsorte

»Man vertraut einer Landschaft wie einem Freund.«
Thomas Hettche

Buchdetails

Handlungsorte
Powiat Kłodzki (Glatzer Land), Kłodzko (Glatz), Wroclaw (Breslau), Kudowa-Zdrój, Lewin Kłodzki, Adlergebirge, Białowieża-Urwald
Buchdaten
Titel: Gesang der Fledermäuse
Kategorie: Roman / Erzählung von 2009
LeserIn: Faun
Eingabe: 18.11.2019


Dieses Buch wurde 114 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste