Blooms Schatten

"Ulysses" in einem Satz? Der Schweizer Reto Hänny unternimmt dieses grandiose Wagnis. Wie sein Lehrmeister James Joyce folgt er seinem Protagonisten Bloom durch einen beinahe ereignislosen Tag. Einzig dass Blooms Frau am Nachmittag ihren Liebhaber empfängt, überschattet drohend diesen gewöhnlichen Tag. "Blooms Schatten" ist ein rasantes, pralles und beglückendes Prosastück, anspielungsreich und trickreich irreführend, jedes Wort an der richtigen Stelle, auch in seiner rhythmischen und kompositorischen Präzision ein radikales Sprachkunstwerk, das Reto Hänny schreiben wollte, seit er fünfzehn war - seit ihm sein Klassenlehrer den "Ulysses" als Mittel verordnete, ihn von seiner Legasthenie zu kurieren.

Handlungsorte

»Umwege erweitern die Ortskenntnis.«
Kurt Tucholsky

Buchdetails

Handlungsorte
Dublin
Buchdaten
Titel: Blooms Schatten
AutorIn: Hänny, Reto
Kategorie: Roman / Erzählung von 2014
LeserIn: Faun
Eingabe: 24.12.2019


Dieses Buch wurde 127 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste