Die katholische Schule

Auf fast 1.300 Seiten schildert Edoardo Albinati eines der brutalsten Verbrechen des "Achsenjahrs" 1975, begangen von ehemaligen Schülern der römischen Priesterschule San Leone Magno, die der Autor (Jahrgang 1956) selbst besucht hat. Weitaus mehr Raum als die Beschreibung der Tat selbst nimmt die Analyse von deren gesellschaftlichen Hintergründen ein: Es geht um den Zusammenhang von Religion, Sex, Sport, Konsum und Gewalt, um das Gesetz des Stärkeren, Masochismus als Säule der Welt, das Unglück der bürgerlichen Existenz in der Mittlschicht, das Versinken von allem in Pornographie sowie um männliche Identitätsprobleme.... Mehr enzyklopädischer Eifer als literarische Qualität.

Handlungsorte

»Man vertraut einer Landschaft wie einem Freund.«
Thomas Hettche

Buchdetails

Handlungsorte
Rom, Terracina, Padua, San Felice Circeo, Lago di Casoli, Punta Ala, Priverno, Mailand, Melilla, Salamanca,
Buchdaten
Titel: Die katholische Schule
Kategorie: Roman / Erzählung von 2016
LeserIn: Faun
Eingabe: 14.02.2021


Dieses Buch wurde 38 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste