Myra Breckinridge

"Myra Breckinridge" ist ein satirischer Roman, geschrieben in Tagebuchform, als kultureller Angriff auf traditionelle Geschlechtnormen und Koventionen der Sexualität. Heute (immer noch) aktuelle Themen wie Feminismus, Homosexualität, Transsexualität, Machismus und Patriarchat, und zwar am Beispiel der amerikanischen Filmindustrie in den 60er Jahren, werden von Gore Vidal angegangen. 1974 hat hat der Autor mit "Myron" einen Fortsetzungsroman veröffentlicht

Handlungsorte

»Landschaft wird erst schön, wenn
Dichter sie beschreiben.«

Marcel Reich-Ranicki

Buchdetails

Handlungsorte
Kalifornien (State), Hollywood
Buchdaten
Titel: Myra Breckinridge
AutorIn: Vidal, Gore
Kategorie: Roman / Erzählung von 1968
LeserIn: Faun
Eingabe: 09.03.2021


Dieses Buch wurde 254 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste