Leben verboten!

Maria Lazar (1895-1948), eine vergessene und kürzlich wiederentdeckte österreichisch-jüdische Schriftstellerin, Übersetzerin und Journalistin, konnte diesen originellen Roman 1934 nur in einer englischen Übersetzung im Exil herausbringen lassen. Die deutsche Originalfassung aus dem Jahr 1932 erschien erst im Jahr 2020: Nach dem Börsencrash von 1929 steht der Bankier Ernst von Ufermann kurz vor der Pleite. Das Flugzeug, mit dem er zu Verhandlungen nach Frankfurt fliegen will, stürzt ab, aber er war gar nicht an Bord, weil ihm auf dem Weg zum Flughafen alle Papiere gestohlen wurden. Als tot erklärt flieht er unter falscher Identität (Edwin von Schmitz) nach Österreich, damit seine Frau die Lebensversicherungssumme kassieren kann. In Wien schlüpft er bei einer Familie unter, die ein Zimmer zu vermieten hat, doch nach und nach beginnt man sich für diesen unscheinbaren Fremden zu interessieren...

Handlungsorte

»Bücher sind fliegende Teppiche
ins Reich der Phantasie.«

James Daniel

Buchdetails

Handlungsorte
Wien, Berlin, Prag
Buchdaten
Titel: Leben verboten!
AutorIn: Lazar, Maria
Kategorie: Roman / Erzählung von 1934
LeserIn: Faun
Eingabe: 03.04.2021


Dieses Buch wurde 32 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste