Professor Unrat

Gymnasialprofessor Immanuel Raat tyrannisiert seine Schüler ununterbrochen, was ihm den Spitznamen „Unrat" einbringt. Um einen rebellischen Schüler bloßzustellen, folgt er einem Hinweis in das Vergnügungslokal „Der blaue Engel". Doch dort verfällt er selbst einer jungen Tänzerin aus zweifelhaften Verhältnissen. Die Fassade der bürgerlichen Moral wird brüchig und das Ende des Tyrannen beginnt. „Professor Unrat" ist neben „Der Untertan" Heinrich Manns schärfste satirische Kritik der Gesellschaft des Kaiserreichs mit ihrer Doppelmoral und ihrem autoritären Bildungswesen. Schon nach seinem Erscheinen war das Buch bei den Schülern des Lübecker Gymnasiums Katharineum sehr beliebt, denn als Vorbilder für den Professor Unrat erkannten die Gymnasiasten ihren Direktor Julius Schubrig und den Lateinlehrer Carl Curtius wieder. Schülern wurde das Lesen des Romans verboten, woraufhin die Lektüre heimlich unter den Bänken erfolgte. Hinter der Kneipe Der blaue Engel" verbirgt sich das historisch belegte Bordell „Goldener Engel" in der Lübecker Clemensstraße.

Handlungsorte

»Die längsten Reisen fangen an,
wenn es auf den Straßen dunkel wird.«

Jörg Fauser

Buchdetails

Handlungsorte
Lübeck
Buchdaten
Titel: Professor Unrat
Kategorie: Roman / Erzählung von 1905
LeserIn: Faun
Eingabe: 07.09.2021


Dieses Buch wurde 50 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste