Zwischen Wäldern und Wasser

In der Fortsetzung der mit "Zeit der Gaben" begonnenen Reisebeschreibung erzählt Patrick Leigh Fermor von jener Wanderung quer durch Europa, die ihn im Jahr 1934 durch Ungarn und Rumänien, durch "Himmelbett und Schweinestall", meistenteils aber von einem Herrenhaus eines adeligen Gönners zum nächsten geführt hat. Dieser mittlere Abschnitt beginnt am Ostersonntag in Esztergom an der ungarisch-slowakischen und endet im Spätsommer an den Kazan-Engen der rumänisch-serbischen Donau. Historische Erwägungen ergänzen die lebendigen Schilderungen eigener Erlebnisse während der Durchquerung der Großen Ungarischen Tiefebene, Siebenbürgens und der rumänischen Karpaten.

Handlungsorte

»Bücher haben die Macht, einen ganz gewöhnlichen Ort mit der Aura des Besonderen zu umgeben.«
Paul Theroux

Buchdetails

Handlungsorte
Ungarn (allg.), Donau (Fluss), Esztergom, Visegrád (Ungarn), Budapest, Rumänien (allg.), Siebenbürgen (allg.), Mureș (Fluss), Căpâlnaș, Gurasada, Cluj-Napoca (Klausenburg), Sighisoara, (Schäßburg), Karpaten (RO), Baile Herculane, Eisernes Tor, Insel Ada Kaleh, Orsova
Buchdaten
Titel: Zwischen Wäldern und Wasser
Kategorie: Reisebericht von 1986
LeserIn: Alias
Eingabe: 23.12.2021


Dieses Buch wurde 613 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste