Briefe aus Capri

Mario Soldati (1906-1999) studierte in Turin Kunstgeschichte und lehrte dieses Fach ab 1929 für zwei Jahre in New York an der Columbia University. Nach seiner Rückkehr nach Italien arbeitete er als Journalist, verfasste viele Filmdrehbücher und einige Romane, für die er vom Premio Strega bis zum Premio Bagutta alle bedeutenden italienischen Literaturpreise erhielt. – In dem Roman „Le lettere da Capri“ bekommt der amerikanische Major Harry Perkins nach dem Zweiten Weltkrieg den Auftrag, für die UNESCO in ganz Italien Kriegsschäden an Kunstwerken zu sichten. Während er durch das Land reist, lebt seine Frau Jane mit ihrem kleinen Sohn auf Capri. In Rom verliebt sich Harry in die Prostituierte Dorothea und führt mit ihr eine leidenschaftliche Beziehung, von der seine Frau nichts erfährt. Als sich ein Erpresser mit einem Bündel Briefe meldet, kommt es zu zwei überraschenden Geständnissen…

Handlungsorte

»Liebe ist fatal. Es sei denn, es ist die Liebe zu einer Landschaft.«
T.H. White

Buchdetails

Handlungsorte
Rom, New York, Paris, Princeton, Philadelphia, Capri, Niagara Falls, Foligno, Jesi, Wallis (Kanton, allg.), Anacapri, Ardea, Saint-Pierre-d’Albigny, Neapel, Long Island
Buchdaten
Titel: Briefe aus Capri
Kategorie: Roman / Erzählung von 1954
LeserIn: Faun
Eingabe: 03.11.2022


Dieses Buch wurde 52 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste