Ohne Dogma

Der Roman ist das Tagebuch von Leon Ploszowski, der darin schildert, wie er versucht, seine verheiratete Cousine Anielka für sich zu gewinnen. Zum Beginn der Handlung ist er noch in Rom, kehrt aber bald auf sein Gut Płoszów zurück. Teilweise hält er sich als polnischer Adliger auch noch in Warschau auf.

Handlungsorte

»Heimat entdeckt man erst in der Fremde.«
Siegfried Lenz

Buchdetails

Handlungsorte
Ploszów, Warschau, Rom
Buchdaten
Titel: Ohne Dogma
Kategorie: Roman / Erzählung von 1891
Eingabe: 17.09.2006


Dieses Buch wurde 645 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste