Ferngesteuert

Der Brite Nick Stone hatte seine Spezialeinheit der US-Luftwaffe verlassen, nachdem er in die Erschießung dreier IRA-Terroristen auf Gibraltar verwickelt war. Nun arbeitet er - quasi freiberuflich - für den britischen Geheimdienst. Dabei stößt er auf den scheinbar vollkommen sinnlosen Mord an dem Geheimdienstoffizier Kev Brown und dessen Familie in Washington, D.C. Nur die siebenjährige Kelly hat den Anschlag überlebt - und plötzlich befinden sich Stone und Kelly auf der Flucht vor unbekannten Verfolgern. Sie wissen nicht einmal, wem diese unheimliche und gnadenlose Jagd eigentlich gilt. Doch Stone ist ein Meister seines Metiers - hart im Nehmen und einfallsreich. Allein hätte er eine gute Chance zu entkommen. Da er aber das Mädchen schützen muss, sind seine Handlungsmöglichkeiten eingeschränkt, und die beiden geraten immer tiefer in eine dunkle Welt voller Gewalt und Korruption, in der Freund und Feind bald nicht mehr zu unterscheiden sind. Schließlich entdeckt Stone die schockierende Wahrheit über das Zusammenspiel von Regierungen und internationalen Terroristen - und ihre menschenverachtenden Motive.

Handlungsorte

»Landschaft wird erst schön, wenn
Dichter sie beschreiben.«

Marcel Reich-Ranicki

Buchdetails

Handlungsorte
London, Gibraltar (allg.), Washington D.C.
Buchdaten
Titel: Ferngesteuert
AutorIn: McNab, Andy
Kategorie: Krimi / Thriller von 1997
LeserIn: Ophelia1
Eingabe: 08.08.2007


Dieses Buch wurde 828 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste