Vom Geist der Gesetze

Was erlebt der Generalsekretär, nachdem er bei Anne Will war? Selten so gelacht und dabei gedacht: ja genau, so stelle ich mir das auch vor. Man ahnt, wer in dieser Satire aus dem Führungskreis der CSU gemeint ist und erhält einen imaginären Blick hinter die Kulissen der Politiker in München und die sie umgebenden Amigos. Wie fühlen sich unsere Volksvertreter eigentlich nach den öffentlichen Auftritten dann zu Hause bei Frau oder Schwiegereltern und in Ihrer Arbeitsumgebung? Wie leidet dort ihre Autorität und nach welchen Kriterien werden öffentliche Statements abgegeben? Wer darf in den engeren Kreis der Freunde eines Ministerpräsidenten, wie werden die gegenseitigen Wohltaten für Außenstehende kaum merklich ausbalanciert? Auf all diese Fragen gibt dieses Buch verrückteste Antworten, die wahrscheinlich gar nicht so weit weg sind von der Realität. Dieses Buch legt feinste Verästelungen des Netzwerkes von Steigbügelhaltern, Macht- und Rechthabern, Drahtziehern, Unternehmern, Söhnchen, Kreativen und Schmarotzern bloß. Dabei entwickelt sich eine wirklich spannende, durchaus realistische Handlung im Spannungsfeld zwischen Anwalt, Politik und Rechtssprechung.

Handlungsorte

»Lesen heißt, wandern gehen in ferne Welten.«
Jean Paul

Buchdetails

Handlungsorte
München
Buchdaten
Titel: Vom Geist der Gesetze
Kategorie: Roman / Erzählung von 2007
LeserIn: Happyx
Eingabe: 02.02.2008


Dieses Buch wurde 992 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste