Das Labyrinth der Wörter

Germain ist ein Bär von Mann und nicht der Schlauste. Als er im Park eine reizende alte Dame kennenlernt, wird sein Leben auf den Kopf gestellt. Denn die feinsinnige Margueritte beschließt, den ungebildeten Hünen für die Welt der Bücher zu gewinnen. Es ist eine sehr ermutigende Geschichte eines Analphabeten, der seinem Schicksal, nicht lesen zu können, entrinnt. Eine zarte Liebesgeschichte und Liebeserklärung an das Lesen und die Welt der Bücher.

Handlungsorte

»Der beste Film ist immer noch der,
der im Kopf des Lesers abläuft.«

Carlos Ruiz Zafón

Buchdetails

Handlungsorte
Frankreich (allg.)
Buchdaten
Titel: Das Labyrinth der Wörter
Kategorie: Roman / Erzählung von 2008
LeserIn: Aliena
Eingabe: 17.03.2011


Dieses Buch wurde 688 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste