Kaufmann und das Klavierfräulein

Der Roman Kaufmann und das Klavierfräulein ist ein Gewebe – eine Textur von Kette und Schuss -, fein wie Zürcher Seide. Amelie Röthlisberger, geboren 1896, stammte aus Herzogenbuchsee und tat, was sie für richtig hielt. In der Hauptstadt, wo sie die Stelle als Schreibmaschine schreibender Lehrling antrat, erwartete sie eine von Männern behauptete Welt. Doch Amelie ist klug, zielstrebig und schön. Entschlossen nimmt sie ihr Schicksal in die Hand, zieht mit ihrem Verlobten, dem Kaufmann Paul Kaufmann nach Zürich, wo der Seidenhandel mit Milano boomt und Aufbruchstimmung herrscht.

Handlungsorte

»Reisen ist die harmlosere Form der Utopie.«
Wolfgang Büscher

Buchdetails

Handlungsorte
Herzogenbuchsee, Bern, Zürich, Mailand
Buchdaten
Titel: Kaufmann und das Klavierfräulein
Kategorie: Roman / Erzählung von 2010
LeserIn: Corto
Eingabe: 29.06.2012


Dieses Buch wurde 1429 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste