Das Haus der verrückten Kinder

Das "Haus der verrückten Kinder" ist die Kinderstation einer psychiatrischen Klinik, in die Valérie Valère mit 13 jahren eingeliefert wurde. Zwei Jahre später schrieb sie diesen bestürzenden Bericht über ihre grauenvollen Erfahrungen ihres Heilungsprozesses. Ein Anklage gegen egoistische Eltern und die Welt der Erwachsenen.

Handlungsorte

»Bücher haben die Macht, einen ganz gewöhnlichen Ort mit der Aura des Besonderen zu umgeben.«
Paul Theroux

Buchdetails

Handlungsorte
Paris
Buchdaten
Titel: Das Haus der verrückten Kinder
Kategorie: Roman / Erzählung von 1978
LeserIn: Aliena
Eingabe: 15.03.2013


Dieses Buch wurde 828 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste