Der Garten der Abendnebel

Die ehemalige Richterin Teoh Yun Ling weiß, dass ihr Gedächtnis schwindet. Um ihre Erinnerungen so lange wie möglich festzuhalten, kehrt sie an den Ort zurück, an dem ihr Leben in den 50er-Jahren eine Wende nahm: Yugiri, einen japanischen Garten mitten in den Cameron Highlands in Malaysia. Hier begegnete sie dem japanischen Gärtner Aritomo, hier ging sie bei ihm in die Lehre, hier lernte sie, ihr tief sitzendes Misstrauen gegenüber den Japanern zu überwinden - den Japanern, die sie während des 2. Weltkriegs in ein Lager steckten und ihre Schwester dort töteten. "Der Garten der Abendnebel" ist ein Buch über das Erinnern und das Vergessen - ein Thema, das kunstvoll mit dem Bild des Gartens und der Geschichte Malaysias im 20. Jahrhundert verflochten wird.

Handlungsorte

»Die längsten Reisen fangen an,
wenn es auf den Straßen dunkel wird.«

Jörg Fauser

Buchdetails

Handlungsorte
Malaysia (allg.), Cameron Highlands
Buchdaten
Titel: Der Garten der Abendnebel
AutorIn: Tan, Twan Eng
Kategorie: Roman / Erzählung von 2015
Eingabe: 15.01.2015


Dieses Buch wurde 496 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste