Das Schönste, was ich sah

Roman über das turbulente Leben des Malers Giovanni Segantini, der als Meister der Hochgebirgslandschaft galt. Viele Handlungsorte in Norditalien und der Schweiz.

Handlungsorte

»Die weitesten Reisen unternimmt
man mit dem Kopf.«

Joseph Conrad

Buchdetails

Handlungsorte
Mailand, Brianza, Savognin, Majola, Borgo Valsugana,
Buchdaten
Titel: Das Schönste, was ich sah
AutorIn: Scheib, Asta
Kategorie: Roman / Erzählung von 2011
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 14.02.2015


Dieses Buch wurde 1193 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste