Jahrmarkt der Eitelkeit: oder Ein Roman ohne Held

Der Roman bietet ein facettenreiches, alle sozialen Klassen einschließendes Bild der Londoner Gesellschaft zu Beginn des 19. Jahrhunderts und erzählt die Geschichte der Freundinnen Amelia und Becky, die soeben ihr Studium Miss Pinkertons "Erziehungsanstalt für junge Damen" abgeschlossen haben und sich auf ihre Abreise in Amelias Haus am Russell Square vorbereiten...

Handlungsorte

»Liebe ist fatal. Es sei denn, es ist die Liebe zu einer Landschaft.«
T.H. White

Buchdetails

Handlungsorte
London, Hampshire, Brighton, Southampton, Brüssel, Paris, Indien (allg.), Rhein
Buchdaten
Titel: Jahrmarkt der Eitelkeit: oder Ein Roman ohne Held
Kategorie: Roman / Erzählung von 1848
LeserIn: Faun
Eingabe: 26.02.2015


Dieses Buch wurde 1726 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste